default_mobilelogo
Bier wird über CarboCert CO2 neutral gestellt - Jetzt gibt's klimafreundliches Wiesn-Bier
Flug von Zürich nach Tokio mit CarboCert kompensiert. - Bei diesem Flug entstehen 10,5 Tonnen CO2. Zum Vergleich, die pro Kopf Jahresemission für einen Schweizer Bürger beträgt ca. 4,5 Tonnen.
Die neue Website unsere BIO-Landwirschaft ist online - erfahren Sie mehr unter www.fruchtbares.de
Berghotel Rehlegg wird zum Klimahotel -

Update-Tage Steyr, Österreich

Datum
21 Nov 2019
Ort
Steyr (Österreich)

Beschreibung

Jeweils zum Ende des Vegetationsjahres bieten wir Ihnen die Gelegenheit, sich mit dem neusten Stand der Entwicklung in der Regenerativen Landwirtschaft aus den Erfahrungen von Dietmar Näser und Friedrich Wenz vertraut zu machen.

Sie erfahren, wie in den Praxispartnerbetrieben die Anbauentscheidungen für leistungsfähige Kulturen und die Zunahme des Bodenlebens getroffen werden, welche Erfahrungen die Betriebsleiter sammeln konnten und welche Ergebnisse erreicht wurden. Die Erfahrungsberichte der Praktiker sind ein wichtiger Baustein, das eigene Wissen zu erweitern.

Als Teilnehmer der vergangenen Bodenkurse, aber auch als erfahrener Praktiker sind Sie herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam den Wissensstand zu „updaten“!


Themen:

  • Den gemeinsame Stoffwechsel von Pflanzen und Bodenmikroben managen:
  • Garekontrolle, Blattsafttest, Bestandesansprache, Saftanalyse in höherwertigen Kulturen
  • Nährstoffaufnahme in der Krise – Folgen des späten Nitratschubes 2018 und Reaktionen
  • Qualitätsmanagement: Kontrolle der Flächenrotte auf Rotteeffekt – Unkrautvermeidung bei nicht erfolgter Rotte
  • Das viele Unkraut – Unterbodenbelebung zur Wirkung bringen
  • Das Wasser versickern lassen – Dürre- und Nässevorbeugung durch Untersaaten
  • Vitalisierung – Bodenaufbau unter der Kultur. Aktuelle Erfahrungen mit Zumischkomponenten zur Verstärkung der Kompostteewirkung

 

Informationen

Anmeldung

Klimaschutz durch Humusaufbau

Die grüne Pflanze ist als einziges Lebewesen befähigt, CO2 aufzunehmen und in Zucker bzw. in der Folge in organische Masse (Blätter, Früchte, Holz, Wurzeln) umzuwandeln. Auch der Mensch, mit all seinem Wissen und der gesamten zur Verfügung stehenden Technik, ist dazu nicht in der Lage!

Hier erfahren Sie mehr!

Warum ist Humusaufbau so wichtig

Durch größere Ton-Humuskomplexe können Nährstoffe besser und in größeren Mengen an diese gebunden werden. Höhere Biodiversität im Bodenleben bedeutet mehr stickstoffbindende Bakterien. Nährstoffe werden in Bakterieneiweis umgewandelt und werden somit nicht mehr ausgewaschen.

Hier erfahren Sie mehr!