default_mobilelogo
Bier wird über CarboCert CO2 neutral gestellt - Jetzt gibt's klimafreundliches Wiesn-Bier
Berghotel Rehlegg wird zum Klimahotel -
Die neue Website unsere BIO-Landwirschaft ist online - erfahren Sie mehr unter www.fruchtbares.de

Klimaschutzlösungen, Humusaufbau fördern und gleichzeitig Boden, Wasser und Klima regenerieren

Klimaschutzprojekte müssen nicht am anderen Ende der Welt sein!
CarboCert bietet Ihnen die Möglichkeit Ihren CO2 Fußabdruck lokal zu kompensieren. Unsere Landwirte bauen auf deren Flächen Humus auf, entziehen so der Atmosphäre aktiv CO2 und binden dies langfristig in den Böden. Dieses CO2 können Sie in Form von CarboCertifikaten erwerben und sich so klimaneutral stellen. Wir haben es uns zum Ziel gemacht die Landwirtschaft als Lösungsweg zu nutzen, um den Klimawandel aktiv zu bekämpfen.

Broschüre ansehen

EINE PUBLIKATION DES REFLEX VERLAGES | 06.2020

Lebendige Böden: Gut für Mensch, Tier und Klima

Anreize schaffen und die landwirtschaftliche Produktion weg von Monokultur hin zu Vielfalt und Biodiversität bewegen und damit gleichzeitig Boden, Wasser und Klima regenerieren. Das ist die Mission des Humusaufbauprogramms der CarboCert GmbH.

Vollständiger Artikel

Familie Abler bewirtschaftet ihren Betrieb biologisch. Die Betriebsleiter besetzen ihre eigene Nische mit Seminarraum, Studioküche und Direktvermarktung. Mit ihren Kindern, den Altenteilern und einem älteren Ehepaar aus der Stadt leben und arbeiten sie im Einklang mit der Natur.

Vollständiger Artikel

Die Informationsseite „klimaneutralität.de“, unseres Partners GutCert ist nun online.
Wir freuen uns sehr, GutCert diesbezüglich zu beraten!
Auf dieser Website finden Sie alle nötigen informationen bezüglich PCF, CCF und vielem mehr!

Zur Website

Durch unsere Zusammenarbeit mit Climatepartner, wird CarboCert jetzt auf der ClimateMap von Climatepartner zu finden sein.
Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und das wir so eine noch höhere Reichweite für unser Produkt erreichen können!

Zur ClimateMap von ClimatePartner

DLG-Mitteilung | 04.2020

Neue Perspektive "Klimalandwirt"

Fabriken stehen still, Flugzeuge bleiben auf dem Boden und Autos in der Garage. Wir alle hoffen, dass diese Einschränkungen so bald und so stark wie möglich wieder aufgehoben werden können, wenn es der Schutz der Gesundheit eines jeden Einzelnen wieder zulässt. Aber dann werden wir uns auch an das Thema erinnern, das zuvor die Schlagzeilen beherrscht hat: den Klimaschutz. Denn es kann ja nicht sein, dass das Virus ein Freibrief dafür ist, unsere Erde künftig auf andere Weise zu ruinieren...

Vollständiger Artikel

www.wzw.tum.de | 10.03.2020

Biowissenschaftlerin warnt vor einer Verstärkung des Klimawandels

Die Tropenwälder bieten den Menschen Medizin, Nahrung, Schutz und Wasser und sind derzeit für etwa die Hälfte der gesamten terrestrischen Kohlenstoffaufnahme verantwortlich. Noch können Regenwälder einen Teil der menschengemachten Treibhausgasemissionen aufnehmen. Doch diese Pufferfunktion geht laut den Studien-Erkenntnissen eines internationalen Forschungsteams langsam verloren. Demnach speichern Regenwälder deutlich weniger CO2 als noch in den Neunzigerjahren.

Für die Studie hatten die Forscher eines internationalen Teams unter der Leitung von Wannes Hubau vom Royal Museum for Central Africa im belgischen Tervuren über mehrere Jahrzehnte hinweg Daten in ungestörten tropischen Regenwäldern in Afrika und im Amazonasgebiet aufgenommen.Die Ergebnisse publizierten sie nun in einem aktuellen Artikel der Fachzeitschrift Nature. Sie fanden heraus, dass die Rate, mit der die Wälder bisher Kohlendioxid aus der Atmosphäre aufgenommen haben, seit 1990 stark abgenommen hat.

Vollständiger Artikel

TOPAGRARONLINE | 28.03.2020

Humusaufbau ist für Matthias Icken eine Überzeugungsarbeit. Angefangen mit pflugloser Bearbeitung hat er schon vor zwanzig Jahren. Jetzt will er mit CO2-Zertifikaten Geld verdienen.

Was gut für das Klima ist, lässt sich heutzutage meistens zu Geld machen. Das dachte sich auch Matthias Icken. Der Landwirt ist vor zwei Jahren in den Handel mit CO2-Zertifikaten eingestiegen. Das heißt, sein Boden speichert zusätzliches CO2 durch einen vermehrten Humusaufbau und der Landwirt erhält dafür eine Vergütung. So zumindest die Theorie.

Dieser Beitrag ist zuerst im Magazin f3 - farm.food.future erschienen.

Vollständiger Artikel

REGIOBUSINESS | März 2020 Jahrgang 19 Nr. 211

Nachhaltigkeit zu fördern und Umweltbewusstsein in der regionalen Wirtschaft voranzutreiben, sind erklärte Ziele von „Modell Hohenlohe“. Im kommenden Jahr feiert das gemeinnützige Unternehmensnetzwerk sein 30-jähriges Bestehen. VON FRANK LUTZ

Seit 29 Jahren besteht das gemeinnützige Unternehmensnetzwerk. 107 in der Region ansässige Betriebe aus verschiedenen Branchen – vom Zwei-Mann-Betrieb bis zu Weltkonzernen wie Würth, Berner oder EBM-Papst – gehören zu den ordentlichen Mitgliedern. Doch nicht die Zahlen sind für Geschäftsstellenleiterin Monica Hack das Beeindruckendste am Modell Hohenlohe, sondern „das Vertrauen der Unternehmen untereinander“. Melanie Hoffmann, stellvertretende Vorstandsvorsitzende, stimmt zu: „Ich bin perplex, wie offen sich hier große Unternehmen mit Kleinen über Firmen-Interna unterhalten.
Sie bilden ein Netzwerk und haben wenig Geheimnisse voreinander. Das ist sehr viel wert.“

Vollständiger Artikel

Verantwortung, die sich auszahlt.

Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen für die heutige und zukünftige Gesellschaft. Das neue Klimaschutzgesetz beinhaltet jedoch kaum Unterstützung für Landwirte, um den Humusaufbau und damit die CO2-Bindung im Boden zu fördern.

Mit unserer Initiative Klima-Landwirt und den digitalen NEXT Farming Lösungen wandeln wir diese Herausforderung zum Vorteil für Sie als Landwirt:

Im Vordergrund stehen Sie als konkreter Klima-Landwirt, der in seinem landwirtschaftlichen Betrieb den Humusaufbau umsetzt und sich so mit unserer Initiative Klima-Landwirt ein neues Erlösmodell erschließt. Denn mit Zertifikaten unseres Partners CarboCert bestätigen wir Ihren Humusaufbau. Damit können Emittenten aus Industrie, Handwerk und Handel Ihre Humuszertifikate erwerben, um so Ihren CO2 Ausstoß regional und öffentlich transparent zu kompensieren.

Hier erfahren Sie mehr...

Unterkategorien

Klimaschutz durch Humusaufbau

Die grüne Pflanze ist als einziges Lebewesen befähigt, CO2 aufzunehmen und in Zucker bzw. in der Folge in organische Masse (Blätter, Früchte, Holz, Wurzeln) umzuwandeln. Auch der Mensch, mit all seinem Wissen und der gesamten zur Verfügung stehenden Technik, ist dazu nicht in der Lage!

Hier erfahren Sie mehr!

Warum ist Humusaufbau so wichtig

Durch größere Ton-Humuskomplexe können Nährstoffe besser und in größeren Mengen an diese gebunden werden. Höhere Biodiversität im Bodenleben bedeutet mehr stickstoffbindende Bakterien. Nährstoffe werden in Bakterieneiweis umgewandelt und werden somit nicht mehr ausgewaschen.

Hier erfahren Sie mehr!